Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Selbstständigkeit als berufliche Option

Am 12.03.14 wurde an der Realschule+ Rockenhausen das Projekt „ Schülerinnen begegnen Unternehmerinnen, Schüler begegnen Unternehmern“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie durchgeführt. Damit war die Realschule+ Rockenhausen, die erste ihrer Art in Rheinland-Pfalz.

Dieses Projekt soll Schülerinnen und Schülern den Blick weiten und auf der Suche nach dem eigenen Berufswunsch eine weitere Möglichkeit aufzeigen. Ziel der Berufsfindung sollte es sein, etwas zu finden, dass einem Spaß macht und das auch noch in 20 Jahren. Nicht immer ist es da für den Einzelnen am besten den bequemen Weg zu gehen und das zu machen, was die Eltern sagen oder die Freunde machen wollen. Aber oftmals braucht man doch ein Vorbild.

 

Hier setzt dieses Pilotprojekt an. Ein Unternehmer und eine Unternehmerin besuchen dazu eine Schule und stellen sich den Fragen der Schüler/innen. Sie erzählen von ihrem Weg. Nicht immer ist der ganz gerade und nicht alles war von Vornherein geplant.

So auch bei Günter Kissinger und Barbara Hemmer de Vizcarra, die in Rockenhausen den Schüler Rede und Antwort standen. Beide haben eigentlich eine andere Ausbildung gemacht. Herr Kissinger lernte ursprünglich Hotelkaufmann, merkte jedoch schnell, dass dies nichts für ihn war und so ging er als Quereinsteiger in eine Werbeagentur in Kirchheimbolanden. Learning-by-Doing war bei ihm so erfolgreich, dass er schließlich beschloss sich selbstständig zu machen. Heute führt er mit „Der Informant“ eine eigene Agentur, die sich auf die Optimierung von Firmenauftritten spezialisiert hat.

Frau Hemmer de Vizcarra arbeitete lange Zeit als Sozialpädagogin für das Jugendamt. Da das Reisen schon immer eine große Leidenschaft von ihr war, wollte sie diese zum Beruf machen. Nach einer Ausbildung zur Touristikreferentin organisierte sie zunächst hobbymäßig Reisen nach Südamerika, da sie auch privat sehr mit der Region verbunden ist. Vor nunmehr 15 Jahren gründete sie dann ihr Unternehmern INKAREISEN, mit dem sie Individualreisen organisiert, die den Reisenden die dortige Kultur nahe bringen möchten.

Die beiden Unternehmer erzählten offen und ehrlich von ihrem Alltag, den Anfangsschwierigkeiten und Erfolgen. Die Vorteile der Selbstständigkeit überwiegen für die beiden Unternehmer. Das Kreative, der eigene Chef sein und die eigenen Ideen umsetzen können, das sei das Schöne an der Selbstständigkeit.  Als Tipp für die Selbstständigkeit gaben die beiden den Schüler/innen, die schon selbst erste Erfahrungen mit dem Schülerladen gesammelt haben, mit: Verfolge Deine Wünsche und Träume und vor allem, sei mit Leidenschaft dabei, was auch immer Du tust. Das ist auch allgemein für die Berufsfindung kein schlechtes Motto.

 

Anzahl Beitragshäufigkeit
884598
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.