Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Ins Umsatzplus mit Fairtrade-Riegeln und Bio-Tee
Schülerladen der Realschule plus organisiert Aktionärsversammlung

Schüler in Sakko und gebügelten Hosen begegnet man nicht alle Tage. Ein solches Outfit weist somit auf außergewöhnliche Geschehnisse hin: die Abschlussfeier, bei der man endlich das ersehnte Zeugnis in Empfang nehmen darf zum Beispiel – oder vielleicht auch der erste Auftritt als Vorstandsvorsitzender einer Aktiengesellschaft. Als solche hatten die Neuntklässler der Realschule plus Marcelo Marhoffer und Stefan Martin aus dem Kurs Wirtschaft und Sozialkunde unter Leitung von Torsten Rehberger in der vergangenen Woche einen wichtigen Auftritt.

 

Traditionell wird der Pausenverkauf an der Realschule plus von Schülern für Schüler organisiert. In jedem Jahr bildet sich aus den Reihen des Wiso-Kurses ein neues Ladenteam, das für Ein- und Verkauf sowie die Auswahl des angebotenen Sortiments verantwortlich zeichnet. Am praktischen Beispiel sollen so trockene Begriffe wie „Preiskalkulation“, „Umsatz“oder „Gewinn- und Verlust-Rechnung“ mit Leben gefüllt werden.
Zu Beginn dieses Schuljahres hat sich die Gruppe für die Unternehmensform der Aktiengesellschaft entschieden. Also mussten die jungen Unternehmer Werbung machen, Eltern, Bekannte und Lehrer als Aktionäre von einem  finanziellen Engagement überzeugen. Dies ist ihnen gelungen, das Startkapital war bald erreicht und die Arbeit im Laden konnte beginnen. Seitdem ist nunmehr ein halbes Jahr vergangen. Zeit, eine erste Zwischenbilanz zu ziehen und im Rahmen der Aktionärsversammlung über Neuerungen im Sortiment abzustimmen.
Per Beamer projezieren die beiden Nachwuchsunternehmer Marcelo Marhoffer und Stefan Martin ihre Bildschirmpräsentation rund um Daten und Fakten des Schülerladens auf die Leinwand. Konzentriert tragen sie die vorbereiteten Zahlen aus den letzten Verkaufstagen vor: „Bei den Backwaren laufen am besten die Käse-Schinken-Stangen und Käsebrötchen, das sind unsere Hauptumsatzbringer.. Bei den Getränken gehen die Eistee-Sorten am besten, gefolgt von Mineralwasser, Apfelschorle und etwas hintendran die Milchgetränke“, berichten die beiden ihrem Publikum. Doch neben der Rückschau geht es auch um zukunftsträchtige Entscheidungen: Soll das Sortiment um Bio-Eistee sowie fair gehandelte Schokoprodukte erweitert werden? Dazu muss selbstverständlich  zunächst einmal selbst getestet werden. Schoko-Riegel und -Reiswaffeln, Honigwaffeln und Karamellriegel stehen zur Verkostung bereit – und die versammelten Aktionäre sowie die Vertreter des Ladenteams lassen sich nicht lange bitten. „Mmmh, lecker!“, meint auch Schulleiterin Olga Alve. So steht einem einstimmigen „Ja“ für die geplante Sortimentserweiterung nichts mehr im Wege. Bleibt nur zu hoffen, dass die neuen Produkte während des nächsten Pausenverkaufes auch bei den Mitschülern  gut ankommen.
Für die Schüler des Ladenteams bot die Veranstaltung auf jeden Fall einmal mehr die Erfahrung, dass sie mit dem Fach Wirtschaft und Sozialkunde ein Fach mit hohem Praxisbezug belegt haben. „Wer kann schon von sich behaupten, während seiner Schulzeit einmal eine Aktionärsversammlung geleitet zu haben?“, meint Torsten Rehberger, betreuender Lehrer, abschließend . Im Lebenslauf der Rockenhausener Realschüler kommt diese Station ab sofort vor!

Anzahl Beitragshäufigkeit
839214
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.