Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Von eigenen und fremden Grenzen

Selbstbehauptungstraining im Schulzentrum Rockenhausen

„Halt! Nein! Stopp!“ Die Gymnastikhalle dröhnt, aus 25 Kehlen dringt es laut, deutlich und sehr überzeugend. Schlagartig steht Klassenlehrerin Frauke Sensen-Dennerle vor einer imposanten und äußerst lautstarken Mauer aus Ablehnung und Abwehr. Dabei waren ihre Sechstklässler bis eben noch ganz nett und friedlich.

„Schuld“ an dieser Wandlung ist Silke Gorges-Westrich, ihres Zeichens Erlebnispädagogin und langjährige Jiu-Jitsu-Trainerin., die bereits zum dritten Mal einen Workshop zum Thema „Starke Kinder sagen Nein!“ mit Schülern der sechsten Klassenstufen an Realschule plus und Integrierter Gesamtschule Rockenhausen durchführt. „Wenn euch jemand zu nahe kommt, schaut ihn an, bringt Distanz zwischen euch, steht sicher und sagt ihm deutlich: Stop, bis hierher und nicht weiter!“

Die Anweisung ihrer Trainerin haben die Kinder gerade effektvoll umgesetzt – kein Wunder, welcher Sechstklässler würde sich die Gelegenheit entgehen lassen, einmal ungestraft die eigene Klassenlehrerin anzuschreien? Doch auch beim anschließenden paarweisen Üben sind die Kinder bei der Sache, loben gegenseitig oder korrigieren, wenn der Stand noch nicht so breitbeinig und sicher-selbstbewusst gelingt, wie von Silke Gorges-Westrich eingefordert. „Auch ein Fußballer muss den Elfmeter im Training üben, damit es im Spiel dann auch klappt. Genauso übt ihr jetzt hier für den Ernstfall.“

Dass dieser Ernstfall keine Theorie, sondern leider alltägliche Realität ist, zeigt sich in den Gesprächsrunden, die das praktische Selbstbehauptungstraining immer wieder unterbrechen. Auf die Frage „Habt ihr schon mal erlebt, dass euch jemand provoziert oder bedroht hat?“ kann praktisch jeder in der Runde etwas beisteuern. In beängstigenden, bedrohlichen Situation in Zukunft selbstbewusst auftreten zu können, gleichzeitig jedoch auch eigene und  fremde Grenzen besser wahrnehmen zu können, dazu dient der Workshop, der auf vier Unterrichtsstunden angelegt ist und von allen Schülern der sechsten Klassenstufe im Schulzentrum besucht wird.

„Finanziert wird die Maßnahme übrigens vom Landessportbund Rheinland-Pfalz sowie dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur“, berichtet Schulsozialarbeiter Thomas Buhr, der den Workshop organisiert hat. Die 6c hat an diesem Vormittag eindrucksvoll erfahren, dass oftmals kleine Dinge, richtig eingesetzt, dazu führen können, eine brenzlige Situation schnell und gewaltfrei zu klären. Eine Tatsache, die nicht nur Klassenlehrerin Frauke Sensen-Dennerle sehr zu schätzen weiß, sondern die vielleicht auch die ein oder andere Auseinanderseztung im privaten Umfeld bereits im Vorfeld entschärft.

Anzahl Beitragshäufigkeit
942880
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.