Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Grundschüler erobern Realschule

Schnuppertag für Viertklässler an der RSROK

2015 12 03 09 59 12 1„Das ist meine Schwester!“ Stolz zeigt das kleine Mädchen mit dem ausgeschnittenen Puzzleteil um den Hals auf eine breit lächelnde Neuntklässlerin. „Die darf ich heute in ihrer Schule besuchen!“ Denn heute ist ein besonderer Tag: 32 Grundschulkinder des Donnersbergkreises nutzen die Chance beim Schnuppertag der Realschule plus Rockenhausen dabei zu sein.

Dass es da einiges zu entdecken gibt, ist schon nach den ersten Minuten klar. So viel größer als die eigene Schule. So viele Leute. So viele Räume. Und was es alles in diesen Räumen zu entdecken gibt!

Leon ist begeistert von der Flubber-Station. Mit Eifer rührt er unter der Aufsicht von Lara im weißen Labor-Kittel in seinem Becherglas. Die glibbrige blaugrüne Flüssigkeit wird zusehends fester. Schließlich ist die Siebtklässlerin mit der Konsistenz zufrieden. „Jetzt füllen wir den Flubber in einen Beutel, damit kannst du ihn mit nach Hause nehmen. Leg ihn ein bisschen in den Kühlschrank, dann hält er länger.“ Erfreut nimmt Leon seinen Flubber entgegen und drückt auf der geleeartigen Masse herum.

Doch schon beim Besuch im nächsten Raum muss er den Beutel wieder aus der Hand legen, denn an der Trommelstation ist ganzer Köpereinsatz gefragt.

„Das hier ist Günther“, stellt Hilde Schneider, Musiklehrerin und Trommelexpertin, die große Giraffe in der Mitte des Raumes vor. Günther ist prachtvoll mit einer leuchtenden Weihnachtsgirlande geschmückt und – klar wissen das die Kinder – kommt aus Afrika. Ein weiter Weg, wie ein Blick auf den Globus deutlich macht. „Ich bin in Thailand geboren“, wirft Leon dazwischen. Also schaut die Gruppe gleich mal nach: Auch Thailand ist ziemlich weit von dem kleinen Flecken Deutschland entfernt. Aber nun geht es an die Praxis. „Ich zeige euch drei Schlagtechniken“, erklärt Helena. Konzentriert beobachten die Kinder und folgen den Anweisungen der Achtklässlerin. Schon bald erklingt ein Trommelrhythmus, gespielt auf zwölf Djemben, der auch im Medienraum den Gang hinunter noch deutlich zu hören ist.

Die Schüler, die hier zu Gange sind, können sich jedoch nicht mit afrikanischen Klängen aufhalten. Sie haben eine Aufgabe: Der Roboter muss um die Flasche. Am besten um beide, und das auch noch in einer Acht. So hat sich das Jochen Leonhardt, Chef der Robotics-AG ausgedacht. Gar nicht so einfach, stellen die Grundschüler fest. Doch mit Unterstützung der AG-Mitglieder Mathias, Martin und Wibke nähern sich die Roboter immer mehr der geplanten Route. „Vielleicht sollten wir bei der Linksdrehung doch noch zwei Umdrehungen mehr eingeben“, meint Bob. Schon sitzt er mit „seinem“ Grundschüler wieder am Computer und zeigt, wo im Programm die entsprechende Veränderung eingegeben werden muss. Geduld, Ausdauer und Genauigkeit – das ist es, worum es an dieser Station geht. Die Grundschüler sind begeistert dabei. „Wenn ich an die Schule komme, dann gehe ich in diese AG!“, ist sich der erste bereits sicher.

Wer so intensiv bei der Sache ist, der hat auch das Recht auf eine Pause. Am besten auf eine nahrhafte, gesunde Pause, wie sie in der Küche unter Aufsicht von Evelyn Hasselberg und Doris Höchst möglich ist. Doch zuvor geht’s an die Theorie – wie im echten Unterricht auch. Eine Schülerin erläutert den Aufbau der Ernährungspyramide. Dann geht es an die Arbeit. Belegte Brote sollen es werden. Ali wundert sich, muss er doch, kaum, dass er die Küche betreten hat, eine Schürze anziehen. „Waaaas? Sowas hatte ich noch nie an!“ Nun, hier bestehen die Küchen-Chefinnen auf entsprechende Kleidung sowie auf das Händewaschen vor der Zubereitung.

Auch der Besuch des Physik-Saals mit allerlei Experimenten zum Ausprobieren sowie die Versorgung durch den Schülerladen Flotter Euter während der Pause kommt gut an. Hochzufrieden berichten die Kinder nach rund zweieinhalb Stunden ihren Eltern von den Erlebnissen des Vormittags. Ob der eine oder die andere nach den Sommerferien als neugebackene Fünftklässler den Weg an die Schule finden werden? Das wird sich in den nächsten Wochen herausstellen...

Anzahl Beitragshäufigkeit
942803
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.