Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Europafest PolenIn 15 Minuten quer durch Europa

Kulinarische Reise beim Europa-Fest der RSROK

In Österreich gibt es Marillenröllchen, in Polen Fleischkroketten und in Malta einen leckeren Thunfischsalat. All diese nationalen Köstlichkeiten konnten die Schülerinnen und Schüler der Realschule plus Rockenhausen in einer einzigen Pause genießen. Anlass dazu bot das Europa-Fest der Schule, organisiert von Daniel Daum und David Vogel, den Leitern der Kurse in Wirtschaft und Verwaltung, kurz WuV, der Klassenstufe 6 und 7.

Unterrichtsaufgabe war es, ein für ein europäisches Land typisches kulinarisches Produkt auszuwählen, dessen Verkauf vorzubereiten und an einem selbst gestalteten Stand durchzuführen. Gar nicht so einfach, denn da wollen im Vorfeld viele Dinge bedacht sein: Wie viel kostet der Einkauf, wie viel Material brauchen wir überhaupt? Welche Werbemaßnahmen sorgen dafür, dass die Käufer den eigenen Stand stürmen? Und wie müssen die Preise kalkuliert werden, sodass zum Schluss die Unkosten gedeckt und vielleicht sogar ein kleiner Gewinn erwirtschaftet ist? Mit Feuereifer sind die Sechstklässler am Werke, buhlen um Kundschaft und müssen gleichzeitig doch auch noch Hygienevorschriften beachten und an das korrekte Wechselgeld denken...

Am Tag des Europa-Festes zieht der Duft von Fettgebackenem sowie Waffeln und Crepes durchs Haus. Sarah, Philip, Paula und Benedict kommen an ihrem Stand ganz schön ins Schwitzen. Die Schlange der Interessenten an typisch französischen Crepes ist lang, aber die Pfanne ist einfach nicht so schnell wie sie soll, und auch der Teigverteiler macht mehr Mucken als bei der Generalprobe zu Hause. Daneben kann das Team Luxemburg ganz entspannt seine Spezialität, den Schuedi, erläutern: „Das ist ein Butterkuchen, der mit ganz viel Zucker bestreut wird.“ Ziemlich lecker also. Mindestens so süß ist auch der Bolo de bolocha, den Rawan und Andrea mit viel Charme an ihrem Stand unters Volk bringen. In gleichfarbigen T-Shirts mit selbstgebastelten Namensschild, den Euro-Sternen auf blauer Tischdecke und sogar einem „integrierten“ Glücksspiel haben sie eine Menge Ideen und Mühe in die Präsentation ihres portugiesischen Kuchens gesteckt. Das kommt an: In der zweiten Pause warten nur noch einige wenige Stücke auf Käufer. Und was ist der Renner im europäischen Wettstreit? Das kann der erfahrene WuV-Lehrer David Vogel bereits im Vorfeld sicher vorhersagen: „Beim Verkauf macht Dänemark das Rennen, das ist klar.“ Und was gibt es als dänische Spezialität? Hot Dogs mit Röstzwiebeln.

Und wie erwartet wird hier tatsächlich der meiste Umsatz gemacht. „Letztlich kommt es aber darauf an, eine gemachte Planung gut umzusetzen, sodass auch Kalkulation und Abrechnung dann tatsächlich zusammen passen“, ergänzt Daniel Daum. So können die meisten Teams an diesem Tag neben kulinarischen Eindrücken aus ganz Europa auch gleich noch eine gute praktische Note im Fach WuV einsammeln.

Anzahl Beitragshäufigkeit
942005
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.