Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Berlin FahrerRSROK goes Berlin

Realschule plus Rockenhausen als Botschafter-Schule bei bundesweitem Netzwerktag

Wozu ist Schule da? Schon ein altes Sprichwort weiß: „Nicht (nur) für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.“ Schule soll Schülerinnen und Schüler zu einem sinnvollen Leben und einem Beruf führen, der sie ausfüllt und ihren Möglichkeiten entspricht. Dass sie diese Aufgabe besonders gut bewältigt, hat die Realschule plus Rockenhausen mehrfach bewiesen. Kaum ein Schüler verlässt die Schule, ohne in ein Ausbildungsverhältnis oder an eine weiterführende Schule vermittelt zu sein.

Die erneute Verleihung des „Berufswahlsiegels“ der Bundesarbeitsgemeinschaft SchuleWirtschaft im vergangenen Schuljahr hat diese kontinuierliche, qualitativ hochwertige Arbeit erneut gewürdigt. Kurz vor den Herbstferien steht nun eine neue Ehrung ins Haus: Als eine von zwei Schulen in der Pfalz ist die Realschule plus Rockenhausen im Rahmen des Netzwerktages, organisiert von SchuleWirtschaft, nach Berlin eingeladen, um dort ihr Konzept zur Berufsorientierung und Berufsvorbereitung vorzustellen und den Austausch mit anderen Botschafter-Schulen zu suchen.

Mit von der Partie werden neben Berufswahlkoordinator Daniel Daum auch Anna-Lena Heinz und Helena Kluge, Schülersprecherinnen der RSROK und Schülerinnen der Klasse 10a, sein. Begleitet wird die Gruppe von Andreas Seibel. Die beiden Schülerinnen sind schon ziemlich aufgeregt, was da wohl auf sie zukommt. „Wir werden donnerstags mit dem Flugzeug hinfliegen“, berichtet Helena. „Am Freitag sind wir auf dem Netzwerktag und vertreten unsere Schule in den Info-Foren“, ergänzt Anna-Lena. Darauf freuen sich die beiden sehr. Klar ist aber auch: Berlin selbst wird sicher ebenfalls nicht zu kurz kommen. „Auch wenn wir echt nicht viel Zeit haben, ein Abstecher nach Berlin-Mitte ist bestimmt drin!“

Auch Berufswahlkoordinator Daniel Daum sieht dem Termin mit Spannung entgegen: „Natürlich ist es ungewöhnlich, dass wir als Schule eine so große Plattform geboten bekommen, um unser Konzept vorzustellen.“ Dankbar ist Daum in diesem Zusammenhang der Firma Adient, mit der die Realschule plus Rockenhausen seit vielen Jahren eine enge Zusammenarbeit pflegt und die den Besuch in Berlin auch finanziell unterstützt.

Ziel des Netzwerktages sei es, die Botschafter-Schulen im Rahmen des Berufswahlsiegels miteinander zu vernetzen und so Synergie-Effekte an den einzelnen Schulen zu erzeugen. „So muss nicht jeder das Rad neu erfinden, sondern im Austausch ergeben sich Ideen, die dann auch für den eigenen Standort tragen und weitergeführt werden können.“ - damit auch zukünftige Schülergenerationen von dem beispielhaften Berufsorientierungskonzept der RSROK profitieren können.

Anzahl Beitragshäufigkeit
884591
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.