Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Vieles neu im neuen Schuljahr

Zuwachs an der Realschule plus Rockenhausen

DSCN3074 (Medium)

Von allen möglichen Stellen grüßt die Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Realschule Rockenhausen seit den Ferien ein kleines mathematisches Zeichen, das für „Zunahme“ steht. Der Briefkopf auf dem Elternbrief, das Logo an der Hauswand, die Begrüßung am Telefon – die Umstellung zur Realschule plus ist wenige Tage nach Schulstart nahezu vollzogen. Im alltäglichen Schulleben ist von der neuen Schulart allerdings noch wenig zu spüren. Einziges äußeres Zeichen ist die Klassenstärke der neuen fünften Klassen: Mit jeweils maximal 25 Kindern gehen diese Klassen an den Start.

DSCN3074 (Medium)Doch nicht nur die Schulform hat sich verändert. Auch personell sind einige Neuerungen zu verzeichnen. Grundlegendes hat sich in der Schulleitung getan: Nach einem Jahr kommisarischer Leitung wurde Olga Alve, bisherige 1. Konrektorin, offiziell zur neuen Schulleiterin der Realschule plus Rockenhausen ernannt. Ihr zur Seite steht Almut Weber als neue 1. Konrektorin. „Im Laufe meiner Karriere habe ich mit Haupt-, Real- und Integrierter Gesamtschule fast alle Schulformen aus eigener Anschauung kennen gelernt. Durch die Schulstrukturreform bin ich, glaube ich, nicht mehr zu erschüttern“, meint sie. In den ersten Arbeitstagen auf ihrer neuen Position erlebte sie die Realschule plus Rockenhausen als „gut sortiert und organisiert“, als erfreulich sind ihr die guten Umgangsformen innerhalb der Schule aufgefallen. Wie soll es ihrer Meinung nach weiter gehen? „Was gut war, soll so bleiben – eine neue Verpackung verändert noch keine ganze Schule. Dennoch können in der neuen Schulform Chancen stecken, die es zu entdecken und zu nutzen gilt.“  Im Kollegium wurde Almut Weber, die zuvor als 2. Konrektorin an der Realschule Alzey arbeitete, herzlich begrüßt – ebenso wie Andrea Sprengard. Sie ergänzt das Kollegium mit den Fächern Sport, Mathematik und Religion. Acht Jahre lang war sie zuvor an der Haupt- bzw. der Realschule in Schönenberg-Kübelberg tätig.

Einen besonderen „Luxus“ genießt in diesem Jahr die neue Ganztagsklasse 5d. Mit Eva Schneider steht den Schülern dieser Klasse neben der Klassenleitung eine weitere Haupt-Ansprechpartnerin zur Verfügung. Die junge Frau arbeitet als Erzieherin im Berufspraktikum an der Realschule plus. „Ich werde während der Unterrichtszeit in Absprache mit den Hauptfachlehrern zusätzliche Unterstützung und Differenzierung für die Klasse anbieten. Daneben begleite ich die Klasse während der Mittagspause und in den Lernzeiten“, umreißt sie ihr Tätigkeitsgebiet. Bisherige Erfahrungen in der Tagesförderstätte Bad Kreuznach und dem  CJD Wolfstein werden ihr bei der Bewältigung der anstehenden Aufgaben sicherlich helfen.

Frisch von der Schule kommt mit Jasmin Christmann die diesjährige FSJlerin der Realschule plus Rockenhausen. Neben der Betreuung der Spielesammlung während der Mittagspause und der Organisation der Mittagessenan- und abmeldungen wird sie in einzelnen Klassen auch im Unterricht unterstützend tätig sein. In der Koch-AG und den Vorbereitungen für die Teilnahme am diesjährigen Herbstfestumzug der Schule ist sie bereits fest eingebunden. Ob nach diesem Jahr der aktuelle Berufswunsch, eine Ausbildung bei der Polizei, weiterhin besteht oder sich grundlegend gewandelt haben wird, bleibt abzuwarten.

Anzahl Beitragshäufigkeit
942892
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.