Realschule+ Rockenhausen

mit Ganztagsschule

Der flotte Euter wurde renoviert

Schülerladen Flotter Euter nach Renovierung eröffnet

-Ladenteam startet ins elfte Unternehmensjahr-

Nach den Herbstferien gab es in den Pausen auf dem Hof der Realschule plus in Rockenhausen „lange Gesichter“: Weder die leckere Käsebrötchen noch die beliebten Milchpäckchen machten die Runde – der Schülerladen hatte wegen Renovierung geschlossen. Aber noch rechtzeitig zum Advent öffnete sich nicht nur die erste Kalendertür, sondern auch die Tür zum Schülerladen wieder.

 

Und die Kunden staunten nicht schlecht – fast hatte man den Eindruck, bei einer der modernen Coffee-Shop-Ketten zu sein. Die Wände strahlen wohlige Wärme in gemütlichem Braun und Beige aus. Der Bereich für die Kunden wurde erweitert. Und Kaffeestückchen, Laugenbrezel oder belegten Brötchen von Café Janson aus Rockenhausen präsentieren sich jetzt in neuen Auslagen und Vitrinen. „Erstaunlich, was man alles aus einem alten Schulcontainer machen kann“, war denn auch die Reaktion von Projektleiter David Vogel, der sichtlich stolz auf die Jungen und Mädchen aus dem Wirtschaftskunde-Kurs der 9. Klasse war.

 

Im Herbst hatte eine neue Gruppe das Ladenprojekt übernommen und spontan beschlossen, dass nach all den Jahren die lustigen „Paulchen Panter“-Motive und die abgewetzten Wände einer Renovierung bedurften. Der Förderverein der Realschule unterstützte gerne diesen Tatdrang und stellte unbürokratisch Farben und Material zur Verfügung. „Der Panter muss weg – wir sind schließlich ein Backshop!“, kommentierte Toni Willrich (9a) sein energisches Arbeiten an der nun braunen Rückwand. Und auch sonst ging das Ziel der Renovierungsarbeiten auf: „Die Farben passen prima zusammen, das ist jetzt eine ganz andere Atmosphäre, das wird den Kunden sicher gut gefallen“, strahlte Lena Zuckweiler (9b) und klebte fleißig die Kante zum hellen Beige der restlichen Wände ab.

 

Und während die eine Gruppe renoviert, lässt die andere Gruppe schon das vergangene Jahr Revue passieren. Das ausscheidende Team hat nach einigen Turbulenzen am Ende doch noch ein gutes Geschäftsjahr abgeliefert. „Die Gruppe hat sicher nicht alles richtig gemacht, aber unterm Strich waren sie wirtschaftlich erfolgreich und die kleine Abschlussfeier Mitte Dezember ist verdient.“, befand denn auch Projektleiter Vogel. „Und Spaß gemacht hat es auch!“, grinste Pascal Oster (10d). Und man sah ihm fast an, dass es schade ist, den Laden an die nächste Gruppe weitergeben  zu müssen.

 

Zur Wiedereröffnung musste dann auch das bisherige Team aus den jetzigen 10ern einräumen, dass die Renovierung notwendig gewesen sei. Und während die bisherigen Mitarbeiter des Ladens vor Weihnachten ihren Abschluss feiern, startet das neue Team jetzt mit frischen Ideen durch. So wurde erstmals die Finanzierung durch Mikrokredite ausprobiert – ebenso eine Idee der neuen Gruppe wie der Verkauf von Gutscheinen schon vor der Eröffnung. „So haben wir Startkapital und die Schüler bekommen ja auch 10% Rabatt“, erklärt Nelly Nunheim (9b) die Idee mit den Gutscheinen. Und Florian Rahm (9a) unterschreibt den letzten notwendigen Mikrokredit und verkündet stolz, dass dies nicht die letzte neue Idee das Ladenteam 2010/11 sei. „Der Laden öffnet nicht nur mit frischer Farbe, sondern auch mit neuen Produkten!“, verkündete Florian und biss in eines der neuen Puddingteilchen. Aber viel Zeit blieb nicht, denn pünktlich um 9.35 Uhr standen die ersten Schülerinnen und Schüler Schlange – in ihrem neuen Schülerladen.

 

Anzahl Beitragshäufigkeit
942960
Copyright © 2018 Homepage der Realschule+ Rockenhausen. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.

Coyright Realschule+ Rockenhausen © 2013. All Rights Reserved.