Grundschulschnuppertag an der RSRok

Zwischen Glitzer-Schleim und Monster-Schaumküssen

Erfolgreicher Schnuppertag für Grundschüler an der RSRok

Es wuselt. Im Chemie-und Physik-Saal, im Musik-Saal und der Küche, auf dem Schulhof und in der Pausenhalle – überall sind sie unterwegs: Grundschülerinnen und Grundschüler erobern an einem Morgen im November, mittlerweile fast schon traditionell, die Realschule plus Rockenhausen. Wie ist das so an einer weiterführenden Schule? Wie sieht es da aus, welche Fächer erwarten mich und gibt es da nette Leute? All dies sind Fragen im Leben eines Viertklässlers, auf die der Grundschul-Schnuppertag Antworten aus erster Hand bietet.
In diesem Jahr fand der Tag mit einer Rekordbeteiligung von 44 Gästen statt, sodass die begleitenden Zehntklässler alle Hände voll zu tun hatten, „ihre“ Kinder im Auge zu behalten bei ihrer Entdeckertour durchs Schulhaus. „Wo gehen wir als nächstes hin?“, fragen zwei Schulfreundinnen aus Imsweiler. Lena studiert den Übersichtsplan. „Im Musik-Saal geht es weiter.“ Langeweile kommt nicht auf an diesem Vormittag. Nachdem der Trupp unter Anleitung von Christine Kaufhold mit Nachdruck mehr oder weniger rhythmisch die Djemben bearbeitet hat, zieht er weiter in die Küche, wo Hauswirtschafts-Lehrerin Nina Rößel und ihre Mannschaft warten, um gemeinsam einen gesunden Pausensnack herzustellen. Stärkung ist bitter nötig, warten doch im ersten Stock bereits ein Englisch-Quiz, die Flubber-Station („Iiih, das schleimt – aber der Glitzer ist toll!“) und ein echtes Highlight: Physiklehrer Daniel Daum demonstriert zwischen allerlei anderen Stationen zum Ausprobieren und Staunen sehr eindrucksvoll die Antwort auf die Frage: Was macht ein Schaumkuss im Vakuum? „Er wächst! Immer noch!“ Sascha ist fasziniert. Fast noch besser als der staunenswerte physikalische Effekt ist die Tatsache, dass man das Beweismittel anschließend mit Genuss verzehren kann. So soll Physik-Unterricht sein!

Kurz bevor der Schnupperkurs seinem Ende zugeht, machen die Gäste Station bei Rabea, Nele, Ari und Sven an der Ausgabe der Bewegten Pause. Eine Runde mit dem Roller flitzen, das Pedalo testen oder eine kleine Partie Frisbee, schon rufen die „Großen“ ihre Mannschaften zusammen, denn es ist Zeit für die Verabschiedung durch Organisator Alexander Horbach: „Schön, dass ihr da wart. Wir freuen uns, euch am Tag der offenen Tür wiederzusehen – oder im kommenden Schuljahr, als neue Mitglieder der Realschule plus Rockenhausen!“

Schreibe einen Kommentar