RsROK goes digital

RSROK goes digital

Schüler nehmen technische Ausrüstung der Schule selbst in die Hand

Die aktuelle Lage legt es näher, als es so mancher Schule lieb ist: Fernunterricht bzw, der Unterricht in wechselnden Lerngruppen zu Hause und in der Schule rückt wieder in den Bereich des Möglichen. Vorbereitung ist alles, so auch an der Realschule plus Rockenhausen.

Durch flexible Planung gemeinsam mit der Kreisverwaltung Donnersberg als zuständigem Schulträger konnten an der RSROK innerhalb kürzester Zeit alle Klassensäle mit interaktiven Whiteboards ausgestattet werden. Um die Kosten in diesen schwierigen Zeiten niedrig zu halten, wurden bei der Montage nicht nur externe Techniker oder der Hausmeister aktiv. Stattdessen nahmen Schüler und Lehrer die Dinge selbst in die Hand.

So wurden die nötigen Vorarbeiten von Schülern der Wahlpflichtfachgruppe „Technik und Naturwissenschaft“ der zehnten Klassen, gemeinsam mit ihrem Fachlehrer Thomas Kinner und Konrektor Thomas Halfmann mit Unterstützung des Hausmeisters Bernd Koch, ausgeführt. Mit Schlagbohrmaschine und Kabelkanälen bewaffnet zogen die Schüler durch die einzelnen Säle und brachten die nötigen Befestigungen an, damit die neue Ausrüstung möglichst zügig in Betrieb genommen werden kann. Neben dem Sammeln praktischer Erfahrungen kam dabei der Spaß natürlich auch nicht zu kurz.
Die neue Ausstattung erleichtert zukünftig den Unterricht sowohl im Regel- als auch im Fernunterricht. Dank der eingeführten Plattform Microsoft Teams können Schüler, die in Quarantäne sind, per Beamer und Vidoechat dem Unterricht zugeschaltet werden oder auch geteilte Klassen parallel unterrichtet werden. „Wir sind gut vorbereitet auf eine mögliche Schließung oder Teilschließung der Schule. Die Technik ist jetzt da und das Kollegium hat sich mit großem Engagement in die neuen Unterrichtsmethoden eingearbeitet – auch wenn sicherlich in einzelnen Punkten noch etwas Aufholbedarf besteht“, berichtet Konrektor Thomas Halfmann. Für die Schüler des WPF-Kurses war es auf jeden Fall eine tolle Erfahrung, an ihrer Schule selbst derart hilfreich Hand anlegen zu können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.