Vorlesewettbewerb an der RSROK

Von schleimigen Geistern und sprechenden Bäumen

Vorleseworkshop der sechsten Klassen

Geister kann man mit Salzwasser jagen und Bäume erfinden gerne Fantasieworte. Glaubt ihr nicht? Die Schülerinnen und Schüler, die beim Vorlesewettbewerb der sechsten Jahrgangsstufe mit dabei waren, können euch dies bestätigten. Denn sie wurden von den beiden Klassensiegern, Elena Willrich aus der 6a und Lukas Ruiz-Vielhaber aus der 6b, umfassend darüber informiert.

Kurz bevor die Schulgemeinschaft in die Ferien aufbrach, lieferten sich Elena und Lukas ein echtes Kopf-an-Kopf-Rennen. Sie stellten mit Hilfe ihrer selbst angefertigten Plakate Autor und Inhalt ihres ausgewählten Buches vor und lieferten ihren Klassenkameraden anschließend einen kleinen Ausschnitt aus ihrem Buch. Elena berichtet dabei von einem geheimen Kontinent, der unter anderem bevölkert wird von den oben erwähnten fantasievollen, mit Sprache spielenden Bäumen. Diesen Kontinent kann man nur durch eine verzauberte Tür betreten – die sich auch auf Elenas Plakat wiederentdecken ließ.
Lukas wusste von Cornelia Funkes Geisterjägern und deren ungewöhnlichen Methoden der Gespensterjagd zu berichten. Sehr beeindruckend trug er die von ihm ausgewählte Stelle vor, indem er den unterschiedlichen Figuren sehr überzeugend eine ganz eigene Stimme verlieh.

Im Finale lasen die beiden Klassensieger noch einen unbekannten Text vor, wobei sich beide sehr gut schlugen, sodass anschließend die Frage danach, wer denn jetzt wohl der bessere Leser sei, nur sehr schwer zu beantworten war. Mit ihrem souverän frei vorgetragenen Vorstellungsteil hatte Elena die Nase einige Millimeter vor Lukas, sodass sie als diesjährige Schulsiegerin im Vorlese-Wettbewerb in die Ferien gehen durfte. Wir gratulieren herzlich!

1 comment on Vorlesewettbewerb an der RSROK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.